Wie du Fotos mit Wasserzeichen versiehst

Wenn du deine Fotos im Internet teilst, willst du sicherlich deine Rechte auf diese Bilder schützen. Ein Wasserzeichen ist die beste Methode, deine digitalen Fotos online davor zu schützen, dass sie gestohlen oder kopiert werden. Visual Watermark ist eine Wasserzeichen-Software für Mac und Windows, mit der du bis zu 100 Fotos auf einmal im Stapelverarbeitungsmodus mit Wasserzeichen versehen kannst. Sie bietet eine Vielzahl von Wasserzeichenvorlagen und Optionen für das Erscheinungsbild. Mit Visual Watermark ist es ein Kinderspiel und geht unglaublich schnell, Fotos mit Wasserzeichen zu versehen. Alles, was du tun musst, ist drei einfache Schritte zu befolgen. Und schon bist du fertig.

Schritt 1 – Wähle Fotos aus

Ziehe Fotos oder ganze Ordner in Visual Watermark oder klicke auf ‚Bilder auswählen‘ und wähle die gewünschten Fotos/Ordner im Dialogfenster ‚Datei öffnen‘ aus. Um alle Fotos in einem Ordner auszuwählen, drücke Strg+A unter Windows bzw. Cmd+A auf dem Mac.

How to select photos for watermarking

Um die Bilderauswahl zu verwerfen, klicke den Button ‚Löschen‘.

Photos selected for watermarking

Schritt 2 – Erstelle dein nagelneues Wasserzeichen

In diesem Schritt kannst du dein Wasserzeichen anpassen (Layout, Position, Drehung, Deckkraft und automatische Skalierung) und es persönlicher gestalten. Du kannst ein Logo (Logo hinzufügen), einfachen Text (Text hinzufügen) oder eine Kombination von beidem (Gruppe hinzufügen) hinzufügen

Add watermark to photos

Bei Visual Watermark stehen dir 10 integrierte Vorlagen für Wasserzeichen zur Verfügung, die dir helfen, schnell dein eigenes Wasserzeichen zu erstellen. Eine Wasserzeichenvorlage kann ein Logo und bis zu drei Zeilen Text enthalten. Du kannst so viele Wasserzeichenvorlagen wie nötig hinzufügen um dein nagelneues Wasserzeichen zusammenzustellen.

Klicke den Button ‚Gruppe hinzufügen‘ und wähle die benötigte Vorlage aus. Um dein eigenes Logo zu nutzen, wähle eine Wasserzeichenvorlage mit dem Symbol ‚Logo‘.

Abhängig von der Vorlage, die du im Schritt davor ausgewählt hast, solltest du dein eigenes Logo und deinen Text spezifizieren (Titel und/oder Untertitel, Telefonnummer etc.).

Klicke ein Element des Wasserzeichens (Logo oder Text) an, um es auszuwählen. Mit einem zweiten Klick wählst du die gesamte Wasserzeichengruppe (Vorlage) aus.

watermark templates

Sobald ein ganzes Wasserzeichen oder sein Element ausgewählt ist, wird es möglich, die Position des Wasserzeichens zu ändern, und die Anpassungsoptionen erscheinen auf der rechten Seite. Klicken Sie auf das Wasserzeichen und ziehen Sie es, um die Wasserzeichenposition zu ändern. Sie können auch Pfeile auf Ihrer Tastatur verwenden, um das Wasserzeichen zu verschieben.

Alle verfügbaren Anpassungsoptionen werden rechts angezeigt.

Watermark appearance options

Zu den Möglichkeiten für die Anpassung von Wasserzeichen gehören:

  • Skalieren, rotieren und bewegen eines Wasserzeichens am gewählten Ort.
  • Die Möglichkeit, die Deckkraft des Wasserzeichens festzulegen.
  • Die Möglichkeit, 2 von 66 visuellen Effekten anzuwenden.
  • Nutze die Kachel-Funktion, um Bilder mit deinem Wasserzeichen zu füllen.
  • 260 Schriftarten.
  • 100 Transparenzstufen.
  • Die Möglichkeit, die Helligkeit und Farbe des Textes mit dem Farbrad festzulegen.
  • Die Möglichkeit, dein eigenes Logo zu nutzen und die Hintergrundfarbe daraus zu entfernen.

Lies unsere Anleitung um zu erfahren, wie du ein Wasserzeichen positionierst, um deiner Fotos am besten zu schützen: Wie du den Schutz durch dein Wasserzeichen verbesserst.

Schritt 3 – Lege Einstellungen für die Ausgabe fest und versehe deine Fotos mit Wasserzeichen

Visual Watermark bietet dir folgende Ausgabeoptionen:

  • Ausgabeordner. Klicke auf ‚Ändern‘ und wähle den gewünschten Ordner aus. Beachte, dass du keine Bilder in den Ordner exportieren kannst, der die Originalbilder enthält.

  • Wasserzeichen automatisch skalieren. Ist diese Option aktiviert, passt Visual Watermark die Größe von Wasserzeichen für zugeschnittene und hochauflösende Bilder in der selben Auswahl automatisch an.

  • Bildformat und Qualität. Wähle eine der folgenden Kompressionsstufen: Mittel, Gut, Hervorragend und Maximum. Je höher die Bildqualität (Auflösung), umso größer ist allerdings auch die Datei.

  • Fotogrößen verändern. Entscheide dich für eine der folgenden Methoden zum Verändern der Größe: Bildgröße nicht verändern, Bildbreite anpassen (an die festgelegte Zahl von Pixeln), Bildhöhe anpassen (an die festgelegte Zahl von Pixeln), Bildbreite und -höhe anpassen (an die festgelegte Zahl von Pixeln). Veröffentliche online keine hochauflösenden Fotos, damit sie nicht gestohlen werden.

  • Fotos umbenennen. Du kannst Dateinamen unverändert beibehalten oder neue Dateinamen angeben, um die Dateinamen der Kamera schöner zu machen.

  • Copyright-Metadaten. Hierüber kannst du deine Copyright- und Kontaktinformationen festlegen. Diese Informationen werden den Metadaten (EXIF) deines Bildes hinzugefügt und sind nicht sichtbar. Sie können mit Hilfe des Dateidialogs (Windows) und der Anwendung Vorschau (Mac) gelesen werden.

Sobald alle benötigten Ausgabeeinstellungen festgelegt sind, kannst du dir eine Vorschau für das Ergebnis anschauen. Wenn alles okay ist, klicke auf ‚Wasserzeichen‘, um damit zu beginnen, deine Fotos mit Wasserzeichen zu versehen.

Output folder for watermarked photos

Schritt 4 – Dein Wasserzeichen speichern

Sind alle Fotos mit Wasserzeichen versehen, kannst du dein Wasserzeichen als Vorlage abspeichern und es zur späteren Verwendung aufbewahren. Klicke auf den Button ‚Wasserzeichenvorlage exportieren‘, wähle den Ort aus und lege den Dateinamen fest. Vorlagen für Wasserzeichen werden im Dateiformat VWM4 gesichert. Um dein Wasserzeichen zu laden, mache einen Doppelklick auf eine Datei mit dem gewünschten Wasserzeichen.

Watermarked photos